Der KSB

Über uns

Wir, der KreisSportBund Gifhorn e.V. (KSB Gifhorn), sind die Dachorganisation von 248 Sportvereinen sowie 19 Kreisfachverbänden mit über 66.000 Mitgliedern im Landkreis Gifhorn (Stand 02/2017). Seit unserer Gründung im Jahr 1946 setzen wir uns für die Interessen unserer Mitglieder gegenüber der Politik im Landkreis Gifhorn und dem LandesSportBund Niedersachsen ein.

Wir verstehen uns aber nicht nur als sportliche Interessenvertretung für Vereine und Verbände, sondern auch als Vordenker, Impulsgeber und Gestalter von positiven Rahmenbedingungen für den Sport und nicht zuletzt als Dienstleister für unsere Sportvereine und Fachverbände.

Im Rahmen dieser Dienstleistungen ordnen und steuern wir die finanziellen und administrativen Vorgänge, beraten in Bezug auf Vereinsrecht, Versicherung und Fortbildung und unterstützen die Vereine und Verbände im Landkreis Gifhorn bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Hierbei liegt uns insbesondere die Sicherheit unserer Kinder und Jugendlichen am Herzen („Safe Sport“). Für Übergriffe jeder Art kennen wir „Null Tolerenz“. Bei bestehenden Verdachtsmomenten auf Übergriffe, sei es aus dem Vereins- oder aus dem häuslichen Bereich, steht uns ein Netzwerk von ausgezeichneten Fachleuten zur Verfügung, die mit klaren, erprobten Handlungshilfen zu angemessenen und notwendigen Reaktionen beistehen.

Der KSB Gifhorn ist Teil der SportRegion OstNiedersachsen, die aus einer bereits langjährig bestehenden Kooperation der Sportbünde Helmstedt, Wolfsburg und Gifhorn hervorgegangen ist.

Aufgaben

Die drei Sportbünde Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg arbeiten in der SportRegion OstNiedersachsen zusammen und bieten für die jeweiligen Sportvereine gemeinschaftliche Dienstleistungen in den vier Handlungsfeldern Bildung, Sportjugend, Sport- und Organisationsentwicklung an, während andere Tätigkeitsfelder wie Sportstättenförderung, Ausschüttung von Übungsleiterzuschüsse, Sportabzeichen und viele andere Dienstleistungen dezentral in den Geschäftsstellen der einzelnen Sportbünde erledigt werden.

Aus der Vielfalt der Aufgaben an dieser Stelle nur ein kleiner Auszug:

  • Förderung und Entwicklung des Sports für alle
  • Vertretung des Sports in der Öffentlichkeit und Wahrnehmung seiner Interessen bei Parlamenten bzw. politischen Gremien, staatlichen und kommunalen Stellen
  • Förderung der Vereinsarbeit
  • Aus- und Fortbildung von Führungskräften, Trainern, Übungsleitern, Betreuern sowie ehren-amtlichen und sonstigen Mitarbeitern
  • Förderung der sportlichen und allgemeinen Jugendarbeit
  • Förderung der Gründung neuer und der Erweiterung bestehender Vereine
  • Förderung des Sportstättenbaus
  • Förderung des Erwerbs des Deutschen Sportabzeichens und
  • Förderung der Zusammenarbeit der Fachverbände auf Kreisebene.

Organe

Gemäß der Satzung des KSB Gifhorn sind unsere Organe

  • der Kreissporttag
  • der Hauptausschuss
  • der Vorstand

Die Tätigkeit der Organe richtet sich nach der Satzung (Verlinkung zur Satzung in den Downloads) und Ordnungen des KSB. Die Mitglieder der Organe sind ehrenamtlich tätig.

Das Team der zur Zeit fünf ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder, welches steuert und überwiegend strategisch unterwegs ist, wird durch zwei hauptamtliche Sportreferenten (für die Sportregion) und durch eine Geschäftsstelle mit drei hauptamtlich beschäftigten Mitarbeitern unterstützt. Alle zwei Jahre findet der so genannte Kreissporttag statt. Der Kreissporttag besteht aus Delegierten der Vereine und Fachverbände und ist ein wichtiges Organ des Kreissportbundes. Hier wird alle zwei Jahre ein neuer Vorstand gewählt (oder der Alte bestätigt). Der Vorstand trägt die Berichte über die jeweiligen Handlungsfelder vor, die Sportreferenten berichten über ihre Handlungsfelder innerhalb der Sportregion, die Haushaltsplanung der nächsten zwei Jahre muss genehmigt werden, die Kassenprüfer/innen tragen den Bericht der letzten zwei Jahre vor und beantragen im Idealfall die Entlastung des alten Vorstandes.
Last but not least werden Satzungsänderungen und Beitragsanpassungen beschlossen.

Mehr über unseren Vorstand und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfahren Sie auf den folgenden Seiten.